Seltene Kapitalanlage in Erkrath – Mehrfamilienhaus mit 15 Wohneinheiten

40699 Erkrath, Mehrfamilienhaus zum Kauf

Objektdaten

  • Objekt ID
    A4178
  • Objekttypen
    Haus, Mehrfamilienhaus
  • Adresse
    40699 Erkrath
  • Etagen im Haus
    2
  • Wohnfläche ca.
    794 m²
  • Grund­stück ca.
    991 m²
  • Gesamtfläche ca.
    794 m²
  • Gastrofläche ca.
    794 m²
  • Zimmer
    40
  • Baujahr
    1963
  • Käufer­provision
    3,57 % vom beurkundeten Kaufpreis inkl. ges. MwSt.
  • Kaufpreis
    2.200.000 EUR

Kontaktdaten

Objekt­beschreibung

Beschreibung

Bei der angebotenen Immobilie handelt es sich um ein solides Mehrfamilienhaus in zentraler Lage
von Erkrath.

Das Haus ist aus dem Baujahr 1963 und verfügt über insgesamt 15 Wohnungen mit Größen
zwischen 33m² und 80m².

Die Wohnungen verfügen über Balkone und zum Objekt gehören 2 Garagen.

Die derzeitige Durchschnittsmiete beträgt EUR 7,57/m² und kann entsprechend der gesetzlichen
Vorgaben zum jetzigen Zeitpunkt angepasst werden.

Sonstige Informationen

Gerne senden wir Ihnen ein ausführliches Exposé mit einem Grundriss, Lageplan sowie weiteren Informationen zu und/oder vereinbaren einen Besichtigungstermin mit Ihnen.

Das Team von Fohrer-Immobilien freut sich auf Ihren Anruf.

Tel.: 02132 - 13 69 0

Weitere interessante Angebote finden Sie auf unserer Homepage: http://www.fohrer-immobilien.de/

Lage

Erkrath ist eine im Kreis Mettmann gelegene niederbergische Stadt in Nordrhein-Westfalen. Sie grenzt im Westen an die Landeshauptstadt Düsseldorf und gehört daher zur Agglomeration Düsseldorf. Durch ihre Lage in den Bergischen Heideterrassen zwischen dem Niederrheinischen Tiefland und den Bergischen Hochflächen kann sie als Übergangsraum beiden Landschaften zugeordnet werden.

Erkrath grenzt an die Städte Hilden, Haan und Mettmann (allesamt Kreis Mettmann), sowie im Westen an die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt Düsseldorf. Es ist die fünftgrößte Stadt des Kreises.

Die Stadt Erkrath ist zusammen mit den Städten Düsseldorf und Hilden Mitglied im Zweckverband Unterbacher See. Der Baggersee ist die traditionelle Freizeitanlage für die Einwohner mit vielen Angeboten für Wassersportler und Sonnenanbeter. Der Unterbacher See war bis 1975 Teil der Stadt Erkrath, bis bei der kommunalen Neugliederung der Stadtteil Unterbach mit dem See in das benachbarte Düsseldorf eingemeindet wurde. Das durch Auskiesung zwischen 1926 und 1973 entstandene Gewässer ist 83,6 Hektar groß und bis zu 13,4 m tief. An den Ufern befinden sich Campingplätze, Badestrände und Restaurants, ein Minigolfplatz, ein kleiner Segelboothafen mit Bootsverleih, ein Hochseilgarten sowie ein von Düsseldorfer und Erkrather Schulen genutzter Ruderboothafen.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Die dargestellte Position der Immobilie ist nur eine ungefähre Angabe.

Direktanfrage

 SSL-verschlüsselt
Nach oben